Berufliche Bildung 2006 – 2010

Berufliche Bildung 2006 – 2010

Seit 2006, als noch knapp 43 Prozent der Überschuldeten ohne Abschluss waren, hat sich die Ausbildungssituation verschlechtert. Der Anteil der Überschuldeten ohne Ausbildung stieg bis 2010 auf 46 Prozent. In der Bevölkerung sank gleichzeitig der Anteil der Personen ohne berufliche Qualifikation von 30,6 Prozent im Jahr 2006 auf 28,2 Prozent im Jahr 2008 (dem letzten Jahr, für das Zahlen nach den Bildungsberichten verfügbar sind). Eine entsprechende Entwicklung, wenn auch mit umgekehrten Vorzeichen, zeigt sich bei der Hochschul- bzw. Fachhochschulqualifikation: Der ohnehin äußerst geringe Anteil der Ratsuchenden mit Hochschulabschluss ist innerhalb der letzten Jahre stetig zurückgegangen (von 3,1 Prozent im Jahr 2006 auf 2,5 Prozent im Jahr 2010). Gleichzeitig ist ihr Anteil der Hochschulabsolventen bei Privathaushalten von 11,8 Prozent im Jahr 2006 auf 13 Prozent im Jahr 2008 angestiegen.