Armutsbetroffenheit 2006 – 2011

Armutsbetroffenheit 2006 – 2011

Fast jeder fünfte von Überschuldung betroffene Haushalt hatte ein nach Familienmitgliedern gewichtetes Nettoeinkommen („Nettoäquivalenzeinkommen“), welches unterhalb der Armutsschwelle von 1.000 Euro lag (berechnet nach der Einkommens- und Verbraucherstichprobe EVS des Jahres 2003). Die Armutsbetroffenheit, berechnet nach der höheren Schwelle des DIW Berlin, ist etwas geringer, bei etwa 70 Prozent.