Liquiditätsrelevante Ereignisse bei Arbeitslosigkeit

Liquiditätsrelevante Ereignisse bei Arbeitslosigkeit

In etwa 30 Prozent der Fälle ist Arbeitslosigkeit der Hauptauslöser der Überschuldung. Die Abbildung illustriert die typischen Veränderungen, die Haushalte bei Arbeitslosigkeit auf der Einkommens- und Ausgabenseite durchlaufen. Insbesondere dann, wenn keine Ersparnisse vorhanden sind und darüber hinaus Kreditverpflichtungen bestehen, kann bereits der die Reduzierung des Einkommens bei Übergang zu ALG 1 die finanzielle Krise auslösen. Kritisch ist auch der Übergang in die Langzeitarbeitslosigkeit, wenn also nach etwa einem Jahr ALG 2 bezogen wird.